Mit anderen Mitteln – Geokultur

War schon im Vorjahr die Kunst mit ihren ganz anderen Mitteln für den Mühlbach engagiert, so tritt nun die Geokultur auf den Plan. Ein Langzeitprojekt, Geokultur Hermagor, dient dazu, sich mit dem Lebensraum in und um Hermagor auseinander zu setzen. Was ist lebenswert, was stimmt unbehaglich, wie können wir zu einem besseren Lebensgefühl und zu mehr Harmonie beitragen?

Was den Mühlbach anbelangt, heißt es immer noch „Bitte warten!“ Inzwischen werden auch andere Naturschauplätze erkundet, Wanderwege neu gestaltet, bildende Kunst und Literatur werden erneut ins Boot geholt. Den Auftakt macht eine Veranstaltung mit der Künstlerin und Geokulturistin Gudrun Kargl.

Das weitere Programm entsteht nach und nach und wird – eine Parallele zur Kunstaktion 2021 – teils vor Ort, teils digital realisiert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s